Archiv für die Kategorie ‘Zeitraffer Aufnahmen’

Blühende Hyazinthe im Zeitraffer

Sonntag, 01. März 2009
Blühende Hyazinthe - Pentax K20D

Blühende Hyazinthe - Pentax K20D

Brennweite: 30 mm; Blende: F 6,7; Belichtungszeit: 1/25 Sekunde; ISO-200

Zeitraffer Aufnahmen

Zeitraffer Aufnahmen fand ich schon immer faszinierend. Im Grunde ist es ja genau das Gegenteil von Highspeed Aufnahmen. Bei einer Highspeed Aufnahme wird eine Aufnahme im Bruchteil einer Sekunde gemacht, bei Zeitraffer-Aufnahmen werden die Aufnahmen extrem lang ausgedehnt.

Mit Zeitraffer Aufnahmen werden örtliche Veränderungen sichtbar gemacht, die wir mit „normaler zeitlicher Geschwindigkeit“ nicht wahrnehmen würden. Jetzt so beim drüber Nachdenken fällt mir ein, dass bei einer Zeitraffer Aufnahme ja wörtlich: die Zeit gerafft wird. Das bedeutet, eine Slowmotion ist demzufolge ja auch ein Zeitraffer oder?

Naja, ich hatte also schon länger die Idee auch mal eine Zeitraffer Aufnahme zu machen. Im Januar hatte ich mir die frisch gesteckte Zwiebel einer Hyazinthe gekauft. Die Hyazinthe wuchs jeden Tag unglaublich schnell und dann kam bei mir die zündende Idee: davon mache ich eine Zeitraffer Aufnahme. In einem Zeitraffer zu sehen, wie die Blüten sich entwickeln und aufblühen um dann später zu verblühen war eine gute Motivation für mich.

www.pflanzenwelt.de

Hyazinthe beginnt zu blühen - Pentax K20D

Hyazinthe beginnt zu blühen - Pentax K20D

Brennweite: 30 mm; Blende: F 6,7; Belichtungszeit: 1/20 Sekunde; ISO-100

Die Hyazinthe

Die Hyazinthe also auf einen kleinen Schrank gestellt und im Hintergrund eine farbige Pappe montiert. MeinePentax K20D auf dem Stativ direkt davor platziert.
Die Pentax K20D SLR hat eine Funktion für Intervallaufnahmen, d.h. sie kann programmiert werden, in welchen Abständen (von 1 Sekunde bis 24 Stunden) ein Foto gemacht werden soll. Ich habe die Kamera so eingestellt, dass jede halbe Stunde eine Intervallaufnahme gemacht wurde. Allerdings nur bei Tageslicht, abends und in der Nacht habe ich keine Intervallaufnahmen gemacht. Es ist wirklich unglaublich, wie schnell auch eine Hyazinthe in der Nacht wächst. So habe ich ganze 22 Tage lang die Hyazinthe beim Wachsen und Blühen jeden Tag, jede halbe Stunde fotografiert (bzw. fotografieren lassen 🙂 )

Insgesamt habe ich 330 Fotos gemacht, bis die Hyazinthe verblüht ist. Während dieser Zeit war ich öfter drauf und dran, dieses Experiment abzubrechen, denn mir war klar, wenn ich die Position der Kamera auch nur um Millimeter verändere, würde sich das im Zeitraffer negativ auswirken. Dummerweise bin ich nämlich einmal an das Stativ gestoßen. Das hat mich viel Zeit inPhotoshop gekostet, das wieder zu korrigieren. Ganz zu schweigen auch davon, dass ich während dieser Zeit ja nicht Fotografieren konnte.
Die Bildbearbeitung danach und das Zusammensetzen der Einzelaufnahmen war ganz schön aufwendig und hat entwederPhotoshop
oder meinen Rechner an die Grenze gebracht. Fotografiert habe ich nämlich mit hoher Auflösung (4672 x 3104 Pixel). Eine Photoshop-Datei dieser Auflösung mit 330 Ebenen funktioniert nicht mehr. Ab Dateigrößen von 2GB ist schluss mit lustig. Ich musste bei der Bearbeitung der Intervallaufnahmen dann auch noch den kleinen „Rempler“ an das Stativ korrigieren.

Blüten der Hyazinthe - Pentax K20D SLR

Blüten der Hyazinthe - Pentax K20D SLR

Im Fotoblog

In irgendeiner Form wollte ich natürlich diesen Zeitraffer der blühenden Hyazinthe hier in meinem Fotoblog online stellen. Das Ergebnis waren jedoch sehr große Dateien, die schnell meinen Traffic sprengen würden. Ich musste also deutlich abspecken und Komprimieren. Letztendlich sind es nur noch 133 Einzelbilder bei einer Breite von 250 Pixeln. Verpackt habe ich das ganze im Flash-Format und einen Pause-Button eingebaut. Ich finde es trotz der Kompromisse gelungen und schön anzusehen. Wer Interesse an der großen Zeitraffer Aufnahme hat, einfach bei mir melden, ich schicke es gerne per mail zu.
Die Zeitraffer Aufnahme versteckt sich übrigens hinter einem dieser Bilder in diesem Fotoblog Beitrag.

Lassen Sie Ihren Balkon erblühen!

Blüten der Hyazinthe und etwas Photoshop

Blüten der Hyazinthe und etwas Photoshop

Die großen Wachstumssprünge in der Zeitrafferaufnahme sind in der Nacht entstanden. Blumen wachsen also auch in der Nacht ganz ordentlich.
Es hat mir großen Spaß gemacht und es war bestimmt nicht die letzte Zeitraffer Aufnahme die ich gemacht habe. Ideen habe ich viele und davon werde ich in Zukunft bestimmt mal wieder eine Umsetzen.