Eigene Tauerkarte gestalten

Ein fester Bestandteil des Lebens ist auch der Tod und obwohl wir uns dem Bewusst sind, verhindert dies nicht die Trauer, die wir empfinden, wenn ein nahestehender Mensch gestorben ist. Die Zeit des Trauerns ist für viele Betroffene schwer und es fällt uns meistens nicht Leicht die Trauer zu verarbeiten.

Trauerkarte erstellen

Eine eigene Trauerkarte erstellen

Manch einer Befürchtet, dass er seine Trauer nicht richtig zeigen kann und womöglich sogar andere dadurch verärgern könnte. Wenn man Mitgefühl zeigt, dann möchte man, dass dies auch aufrecht rüberkommt und nicht falsch verstanden wird. Dabei spielen auch Trauerkarten eine Rolle. Diese lassen sich inzwischen auch online selber gestalten und bei spezialisierten Shops, wie trauerkarten-druck.com, finden Sie dazu Möglichkeiten. Eine Trauerkarte kann durch eine individuelle Note zeigen, dass Sie sich kümmern.

Die richtige Wahl treffen

Wenn Sie Interesse daran haben eine eigene Trauerkarte zu gestalten, sollten Sie ein paar Dinge berücksichtigen. Zu aller erst spielt die Farbe der Karte eine große Rolle. Häufig kommen Schlichte Farben zum Einsatz. Ein weißer Hintergrund mit grauen und schwarzen Tönen als Schrift kann hier gewählt werden. Außerdem können Sie auf der Karte ein Motiv darstellen lassen. Dabei können Sie möglicherweise auf ein Foto des Verstorbenen zurückgreifen oder ein anderes schlichtes Bild mit Symbolwirkung wählen. Bei dem Motiv können Sie auch etwas mit Farbe verwenden, beispielsweise ein Farbbild der Person. Wenn sie religiöse Symbole oder Sprüche verwenden, ist es ratsam darauf zu achten, ob der Verstorbene religiös war oder eher weniger. Des Weiteren können Sie berücksichtigen, wie der Verstorbene gestorben ist. Bei einem Tod der plötzlich und unerwartet geschah kann man zum Beispiel andere Worte verwenden als bei jemandem dessen Tod, wie etwa bei einer tödlichen Krankheit, absehbar war. Achten Sie darauf, dass die Worte die Sie wählen, sich nicht wie leblose Floskeln anhören, sondern ehrlich gemeint sind und von Herzen kommen, auch wenn dies manchmal mehr Zeit in Anspruch nimmt. Für den Fall, dass die verstorbene Person noch jung war, bieten sich auch Worte an, die zu diesem Thema passen. Durch die Trauerkarte können Sie Ihre persönliche Anteilnahme zeigen und sollten dabei auch mit Bedacht vorgehen. Bedenken Sie auch, dass die Karte von hoher Qualität ist, denn für einige Menschen stellen Trauerkarten auch Erinnerungsstücke dar. Dann schaut man gerne auf ein schönes und gut erkennbares Bild der verstorbenen Person und freut sich, wenn die Karte auch nach längerer Zeit gut aussieht.

Durch Ihre Trauerkarte können Sie vielleicht etwas Trost spenden und ein Erinnerungsstück schaffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.